Diese Informationen gehören in die Einladung zur Hochzeit inkl. Idee, wie es anders geht

Veröffentlicht am 20. Juni 2020 um 19:58

Das Hochzeitsdatum ist ausgesucht, die Location ist gebucht und auch der grobe Ablauf der Hochzeitsfeier steht? Dann wird es Zeit für die Hochzeitseinladungen! Mit den Einladungen steigt die Vorfreude der Gäste auf die Hochzeit enorm. Und auch als Hochzeitspaar könnt ihr damit einen wichtigen Punkt von der ToDo-Liste streichen.

Also los geht’s mit den wichtigsten Punkten rund um den Text in der Hochzeitseinladung.

Save the Date?

Bevor es an die Einladungen zur Hochzeit geht, gibt es da ja noch das Save-the-Date zur Hochzeit. Save-the-Dates sind für Hochzeiten sehr beliebt, denn sie bieten einige Vorteile:

  • Das Datum steht fest im Kalender der Hochzeitsgäste. So haben sie rechtzeitig die Chance, deinen Hochzeitstermin bei anderen Terminen im Jahr wie Urlaub oder Gartenpartys zu berücksichtigen.
  • Bei großem Freundeskreis oder einer großen Familie müssen oft Abstriche bei der Gästeliste gemacht werden. Mit dem Save-the-Date wissen die (potenziellen) Gäste frühzeitig, ob sie eingeladen sind oder nicht. Das kann dich vor der ein oder anderen unangenehmen Situation retten.
  • Greift das Hochzeitsfieber einmal um sich, ist man meistens auf mehreren Hochzeiten im Jahr eingeladen. Das Save-the-Date hilft dabei, bei doppelten Einladungen „früher dran“ zu sein als andere Paare, sodass sich die Gäste eher für deine Hochzeit entscheiden.
  • Gäste, die beim Erhalt des Save-the-Dates bereits wissen, dass sie nicht bei deiner Hochzeit dabei sein können, werden bereits jetzt absagen. Das kann dir deine weitere Planung erleichtern, da du die Anzahl der Gäste besser abschätzen kannst. Vielleicht können ja auch Personen, die du schweren Herzens von der Gästeliste streichen musstest nun „nachrücken“ und doch zur Hochzeit eingeladen werden?

Natürlich bieten frühzeitige Save-the-Dates auch einen Nachteil: Die Gästeliste steht somit fest. „Ausladungen“ im Nachhinein können ziemlich unangenehm und peinlich werden.

Welche Informationen gehören in die Hochzeitseinladung?

Die Einladungskarten sind voller Informationen für eure Hochzeitsgäste. Klar, dass man da leicht den Überblick verliert, was wirklich in die Hochzeitseinladung gehört.

Auf der Einladung steht natürlich ihr als Paar mit euren Namen im Mittelpunkt. Auf den ersten Blick sollte also erkennbar sein, von wem die Einladung stammt und dass es sich um eine Hochzeitseinladung handelt.

Mit einem einleitenden Text kannst du diese Informationen abrunden. Falls ihr einen Trauspruch habt, ist auch dieser eine wundervolle Einleitung der Hochzeitseinladung.

Geschenke und Wünsche

Wünscht ihr euch Geld zur Hochzeit zum Beispiel für eine Hochzeitsreise? Gibt es einen offiziellen Hochzeitstisch in einem Geschäft oder Onlineshop? Oder habt ihr eine Liste an Geschenken vorbereitet, die bei den Trauzeugen liegt?

Den Geschenkewunsch kannst du auf der Einladung im Text unterbringen, um Nachfragen zu vermeiden. So hilfst du deinen Hochzeitsgästen und ihr bekommt genau das geschenkt, was ihr euch wünscht.

Dresscode an der Hochzeitsfeier

Was ziehe ich als Hochzeitsgast an? Neben dem Hochzeitsgeschenk ist das eine Frage, die fast jeden Gast umtreibt. Gebt ihr einen Dresscode in der Einladung vor, erleichtert ihr euren Gästen (zumindest ein wenig) die Entscheidung, was zu eurer Hochzeit passt.

Viele Hochzeitspaare entscheiden sich dazu auf die Angabe zum Dresscode zu verzichten und überlassen den Hochzeitsgästen vertrauensvoll die Auswahl der richtigen Kleidung. Das ist natürlich vollkommen in Ordnung – nur im Nachhinein solltest du dich nicht ärgern, wenn jemand in einem Outfit erscheint, das deiner Meinung nach nicht angemessen ist.

Dabei musst du dich nicht an die offiziellen Dresscodebezeichnungen halten – schließlich weiß sowieso kaum jemand, was welcher Dresscode genau bedeutet. Zur Erinnerung:

  • White Tie: bodenlange Abendkleider & schwarzer Frack
  • Black Tie: knielange Cocktailkleider oder lange Abendkleider & Smoking
  • Cocktail: Cocktailkleid & dunkle Anzüge
  • (Smart) Casual: hochwertiges Sommerkleid, Jumpsuit etc. & Anzug oder schicke Hose mit Hemd und Sakko

Die eigenen Kontaktdaten

Man geht immer davon aus, dass alle Gäste alle Kontaktdaten besitzen - aber was wäre, wenn nicht jeder diese gespeichert hat? Biete deinen Gästen die Möglichkeit, eure Kontaktdaten für alle fälle bereit zu stellen, vielleicht bekommst du einen netten Dankesbrief hinterher. 

Die Hochzeitshomepage für alle Informationen auf einen Blick

Es gibt so unglaublich viele Informationen, die du in einer Hochzeitseinladung unterbringen kannst – oder auch nicht. Möchtest du den Hochzeitsgästen noch mehr mitteilen, lohnt es sich vielleicht, eine Hochzeitshomepage als Einladung zu erstellen.

Eine Hochzeitshomepage ist aber noch mehr als „nur“ eine Einladung! Hier könnt ihr eure Kennenlerngeschichte oder vom Antrag erzählen, ein Hochzeits-ABC anlegen oder den Hochzeitstisch verlinken. Sogar ein Fotoupload im Nachgang zur Hochzeit ist möglich, um die Fotos der Gäste einzusammeln oder eure Fotos mit allen zu teilen. Eine sehr persönliche Hochzeitseinladung, die einfach mal was anderes ist und in der sehr viel Arbeit steckt.

Denkt daran, dass eure Hochzeitsgäste trotz Hochzeitshomepage davon erfahren müssen, dass die Hochzeit stattfindet, dass es eine Hochzeitshomepage gibt und dass sie zur Hochzeit eingeladen sind. Unsere Einladungen bekommen einen individuellen Link aus verschiedenen Zahlen, mit der ihr auf die Homepage gelangt. 

Kombiniere einfach beide Methoden und hole das Maximum heraus, um deine Gäste noch persönlicher und mit mehr Emotionen einzuladen! Mit unserem Festpreis für deine online Einladung hast du zudem keine versteckten kosten und behältst überblick über deine Finanzen.


 »